Magenschmerzen und Stress


Magenschmerzen und Stress

Magenschmerzen und Stress gehen häufig miteinander her.

Es ist nicht nur die langfristige Wirkung von Stress, auch ganz akuter Stress kann unmittelbar einen Effekt auf den Magen haben.

Angefangen von Übelkeit bis „nicht mehr vom Klo zu kommen“.

 

Psychischer Druck

kann auf den Magen-Darm-Trakt einen massiven Einfluss haben.

Symptome wie

  • Magendrücken
  • Übelkeit bis hin zu
  • Durchfall und
  • Erbrechen

Als wenn Gehirn und Verdauungstrakt ein rotes Telefon hätten.

 

Doch warum das alles?

Unser Körper reagiert eben noch wie in der Steinzeit. Stress bedeutet hier Kampfbereit zu sein oder schnellstens zu flüchten. Beides geht nicht mit einem Verdauungstrakt der auf Hochtouren arbeitet oder gar gefüllt ist. In solchen Situationen heist es: Alles so schnell wie möglich loswerden….

Die Verdauungspassage entweder ganz lahmlegen oder alles mittels Durchfall nach außen befördern. Denn das Überleben ist jetzt gerade wichtiger. Das der Stress nur von Arbeitskollegen, mir selbst oder etwas ähnlichem ausgelöst wird, spielt dabei keine Rolle. Mein Gehirn kennt den Unterschied nicht.

Zusätzlich benötigen Verdauungsprozesse einfach zu viel Energie – die wird jetzt aber für die vermeidliche Kampf- oder Fluchtreaktion benötigt. Also die Versorgung von Muskeln und es muss viel Sauerstoff im Blut bereit gestellt werden.

Das Problem hierbei:

Wir werden in solchen Situationen auch noch unproduktiv.

Probleme wirklich zu lösen wird fast unmöglich. Mein denken wird ebenfalls reduziert, denn wer hat schon mal mit einer potenziellen Gefahr diskutieren können. Und mein Immunsystem wird ebenfalls auf Reserve geschaltet. Es benötigt ebenfalls zu viel Energie.

Wir können uns ausmalen, was ein Dauerstresszustand innerhalb von wenigen Monaten bis Jahren im Körper anrichtet.

Was kann ich aber auf Dauer tun ohne von Medikamenten abhängig zu werden?

Wenn wir es schaffen, aus der Stressituation herauszukommen, lösen sich die Probleme. Wir müssen die Reaktionsweise des Körpers verändern. Denn das, was bei uns heute Stress auslöst, ist nicht mehr unbedingt ein angriffslustiges Tier, das uns verspeisen möchte.

Das setzt eine andere Konditionierung von uns selbst voraus.

Wie bekomme ich das hin?

Es gibt eine Möglichkeit, die hier in Deutschland noch nicht wirklich bekannt ist. Der Weg über Brainwaves. Das sind Frequenzmodulationen, die Musik unterlegt werden. Beim Hören der Musik wird mein Gehirn in einen ausgeglichenen und ruhigen Zustand versetzt. Es ist wie ein Training, einen Stresslevel nicht als solchen wahrzunehmen. Die Verdauung bleibt normal, ich kann besser denken und auch mein Immunsystem arbeitet wie es soll.

Stress ist derzeit die Plage unserer Zivilisation. Und es ist dringend Zeit hier etwas zu tun.

Weitere Informationen, wie Brainwaves funktionieren, wie sie arbeiten, können sie auf diesen Seiten nachlesen oder sie laden sich das Ebook als Download herunter. Musikbeispiele können sie hier ebenfalls hören. Am besten mit Kopfhörer.

Es gibt eine einfache Methode seinen Magen und die anderen Verdauungsorgane zur Ruhe zu bekommen. Man muss nur den Mut aufbringen, neue Wege zu gehen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg

News & Ebook