Magenschmerzen und Stress

Magenschmerzen und Stress gehen häufig miteinander her. Es ist nicht nur die langfristige Wirkung von Stress, auch ganz akuter Stress kann unmittelbar einen Effekt auf den Magen haben. Angefangen von Übelkeit bis „nicht mehr vom Klo zu kommen“.   Psychischer Druck kann auf den Magen-Darm-Trakt einen massiven Einfluss[…]

Stressymptome

Stressymptome hat heute fast jeder und wir halten das inzwischen für einen völligen Normalzustand. Ist es aber nicht. Als einfaches Beispiel, woran wir eindeutig sehen können, das Dauerstress alles andere als ein Normalzustand ist, sehen wir an der Tätigkeit unseres Gehirns. Unsere gesamte Gehirntätigkeit ist völlig anders als[…]

Gehirnwellen beeinflussen

Gehirnwellen beeinflussen dein Leben – und du kannst sie ändern Gehirnwellen beeinflussen? Was soll mir das bringen? Klingt vielleicht komisch, aber wenn ich über mein wichtigstes Organ im Körper etwas mehr weiß, kann es mir Nutzen. Ich beschäftige mich ja auch intensiv mit meiner Ernährung. Meine Gehirnwellen Schaue[…]

Neuroplastizität

Was ist Neuroplastizität? Zu meiner Lernzeit gehörte noch der Satz: “Gehirnzellen wachsen nicht nach…“ Somit wäre es auch unmöglich Verhaltensweisen zu ändern, bzw. dem Gehirn einen Selbstheilungskraft anzuerkennen. Doch wie so oft, das Wissen von heute ist der Irrtum von morgen. So auch in Zusammenhang mit unserem Gehirn.[…]

Antriebslosigkeit

Antriebslosigkeit – Wer kennt das nicht? Antriebslosigkeit und Energiemangel kennt jeder von uns. Das Gefühl sich zu nichts aufraffen zu können. Egal ob es beruflich oder private Aktivitäten sind. Energielosigkeit und ein enormes Schlafbedürfnis nehmen die Überhand. Es ist kein angenehmer Zustand. Betroffene reagieren häufig mit einem schlechten[…]

Brainewave Musik

Brainwave Musik wirkt auf die Millionen von spezialisierten Zellen im Gehirn, unsere Neuronen. Diese Nervenzellen kommunizieren untereinander mit elektrischen Signalen. Auf der Kopfhaut gemessen, mit Hilfe eines Elektroenzephalogramms (dem EEG), ergibt das ein Bild des Hirnstromfrequenzmusters. Zuerst gemessen hatte das Richard Caton. Seine Studien an Tieren wurde 1875[…]